Kategorie: News 2020

Löst der E-Antrieb einen Umschwung im Electronics Team aus?

Aufzeichnen von Fahrdaten, elektronische Steuerungs- und Sicherheitssysteme, sind die Aufgaben des Teams Electronics, was sich ändert in Hinblick auf den neuen Antrieb und wofür das neue High Voltage Team entsteht erläutert Marcel Reiff, der Teamleiter des Teams Electronics.

E-Konzept Interview 2020

Wir verabschieden uns von unserem Verbrennungsmotor, begrüßen aber dafür unseren aller ersten Rennwagen mit E-Antrieb! Um genauer herauszufinden was die Ziele für die Zukunft sind und wie der Stand der Dinge ist, haben wir Dejan, unseren Teamleiter für High Voltage und Alex, der für die technische Leitung des E-Konzepts verantwortlich ist, befragt. Was sich nun für uns verändert hat und welche möglichen Herausforderungen uns bevorstehen, seht ihr unten im E-Konzept Interview!  

Fahrerinterview 2019

Einen Rennwagen möglichst präzise und mit hoher Geschwindigkeit bewegen, den junge Studierende über einen Zeitraum von circa einem dreiviertel Jahr alleine entworfen, gefertigt und zusammen gebaut haben? Klingt für Euch irgendwie verrückt und ein bisschen unvernünftig? Nicht für unsere beiden Rennfahrer Simon und Darien, die in der letzten Saison in den Disziplinen „Skidpad“ und „Acceleration“ mit Emerald für uns an den Start gegangen sind. Erfahrt mehr darüber, wie man Fahrer wird, welche Herausforderungen die Formula Student mit sich bringt und was den beiden besonders gut gefallen hat – und warum ein bisschen Wahnsinn immer dabei sein sollte.

Unser Sponsorenabend 2019

Mit einem Sektempfang um 17:00 startete unser Sponsorenabend 2019. Feierlich trafen unsere Sponsoren und Unterstützer ein und man kam bei einem kühlen Glas Sekt, in mitten von Ruby und Emerald, ins Gespräch. So wurde über die Elektronik, den Motor oder das Gesamtkonzept der vergangenen Rennwagen gesprochen und unsere Sponsoren konnten sich ein Bild über unsere Historie machen.

Ein Formula Student Team leiten und dann auch noch die Rennschmiede Pforzheim?!

Rennschmiede Pforzheim e.V. – so lautet der komplette Name unserer motorsportgetriebenen Initiative inklusive der Eintragung ins Vereinsregister. Doch damit sind auch gewisse rechtliche Bedingungen verbunden, die zu erfüllen sind: So muss ein Verein einen oder mehrere, von der Mitgliederversammlung gewählte Vorstände, vorweisen können. Doch wie ist es, das leitende Organ der Rennschmiede zu sein und welche Aufgaben muss man sich hier stellen? Hierfür stand Marco Kamenzin, ehemaliger 1. Vorstand in der Saison 2018/2019, Rede und Antwort.